CS Haus für Mutter und Kind – MUKI

Schutz haben, wenn es keinen mehr gibt!

Das CS Haus für Mutter und Kind bietet Übergangswohnmöglichkeiten für alleinstehende Mütter mit bis zu drei Kindern. Die Mutter bewohnt mit ihren Kindern eine abgeschlossene Wohneinheit.

Das multiprofessionelle Team bestehend aus Sozialarbeiterinnen und einer Psychotherapeutin entwickelt mit den Frauen Zukunftsperspektiven für ihr Leben und das ihrer Kinder. Ziel des Aufenthaltes ist es, wieder ein eigenständiges Leben zu führen und eine eigene Wohnung zu erhalten. Neben der intensiven Begleitung durch eine der vier Mitarbeiterinnen kommt ehrenamtlichen MitarbeiterInnen eine wichtige Aufgabe zu. Sie unterstützen die Frauen und Kinder.

Während des Aufenthaltes in unserem Haus sind die Frauen bemüht, Bedingungen zu schaffen, um bald eine eigene Wohnung zu bekommen. Viele von ihnen haben Anspruch auf eine Gemeindewohnung.

Für die Hilfe in Krisensituationen während der Zeit, in der die Familie bei uns wohnt, aber auch im Zuge der Übersiedlung in ihre eigene Wohnung, ist das CS Haus für Mutter und Kind auf Spenden angewiesen.

Im CS Haus für Mutter und Kind

Logo Fond Soziales Wien Anerkannte Einrichtung nach den Förderrichtlinien des Fond Soziales Wien gefördert aus den Mitteln der Stadt Wien.   

 
 

Patenschaften

Übernehmen Sie eine Patenschaft
Mit Ihrer Unterstützung können Sie Müttern und deren Kindern wieder eine Zukunft schenken! Werden Sie Pate/Patin eines Kindes und schenken Sie ihm eine sichere Zukunft!

Mit Hilfe Ihres monatlichen Patenbeitrages von 30,- Euro können die Kinder im CS Haus für Mutter und Kind liebevoll und kompetent betreut werden und jene Unterstützung erhalten, die ihnen wiederum den Weg der Kleinfamilie in die Selbstständigkeit ermöglicht.

So funktioniert eine Patenschaft der CS Caritas Socialis
Als Patin oder Pate übernehmen Sie symbolisch den monatlichen Unterhalt eines Kindes. Sie gehen jedoch keine vertragliche Verpflichtung ein und können Ihre Zahlungen jederzeit einstellen.

Füllen Sie unser Anmeldeformular aus, und werden Sie Patin/Pate. Herzlichen Dank im Namen der Kinder im CS Haus für Mutter und Kind.

P.S. Sie können Ihre Patenschaft jederzeit zurücklegen, Ihr Beitrag ist freiwillig und Sie verpflichten sich nicht auf eine bestimmte Zeit.

Helfen Sie durch eine Patenschaft, denn mit Ihrer Hilfe können wir Kindern helfen.

Die CS Caritas Socialis bietet keine Direktpatenschaften an. Denn durch die Unterstützung eines Patenschaftsprojekts ist gewährleistet,

  • dass allen Kindern im CS Haus für Mutter und Kind gleichermaßen geholfen wird. Es wird die Lebenssituation für alle betreuten Kinder verbessert. 
  • dass infrastrukturelle Maßnahmen, wie die Adaptierung von Wohnungen oder die Anschaffung von Materialien finanziert werden können. 
  • dass Kinder nicht gezwungen werden Dankbriefe zu schreiben und sich dadurch abhängig fühlen. 
  • dass ihre Spende den Kindern zugute kommt und Verwaltungskosten so gering wie möglich gehalten werden.
 

Kinder sind UNschlagbar

Verarbeitung von Gewalterfahrungen

Die Zielsetzung des Projekts „Kinder sind UNschlagbar – Verarbeitung von Gewalterfahrungen“ ist es, Kindern und Jugendlichen im CS Haus für Mutter und Kind bzw. in den CS Beratungsdiensten nach traumatischen Gewalterfahrungen, strukturierte und systematische fachliche Hilfestellung für deren physischen und psychischen Gewalterleben anzubieten.

Die Auswirkungen der Gewalterfahrungen der Kinder und Jugendlichen sind gekennzeichnet von lauter Aggressivität bis zu vollkommenem Verstummen. Auch die Erlebnisse der Mutter haben in dieser schwierigen Lebenssituation Einfluss auf die Beziehungsgestaltung.

„Viele Kinder machen bereits in frühester Kindheit traumatische Erfahrungen. Sie erleben die Trennung ihrer Eltern und müssen oft lange Zeit in ungeklärten Situationen aushalten. Mit Hilfe der systematischen und strukturierten Unterstützung in der Krisenintervention und Traumatherapie ist es uns möglich, jene Weichen für Kinder und deren Mütter zu stellen, dass in Zukunft wieder vielfältige lebenswerte Beziehungen gelebt und erlebt werden können.“

Mag. Hans Peter Bangerl, Psychotherapeut im CS Haus für Mutter und Kind:

Die Therapien sind integraler Bestandteil des professionellen Betreuungsangebotes des CS Haus für Mutter und Kind und hilft jungen Müttern und deren Kindern aus der „Gewaltspirale“ auszusteigen.

Die finanzielle Akutsituation wird durch Spenden im Rahmen des CS Freundeskreises der Spender gelindert. Ehrenamtliche unterstützen mit Lebensmittelspenden, helfen beim Einzug in das CS Haus für Mutter und Kind und greifen den jungen Müttern sowohl in administrativen Bereichen als auch mit Babysittingdiensten und Kinderspielplatzbesuchen unter die Arme. Mit dieser vielfältigen Unterstützung und der professionellen Traumatherapie kann Leben wieder gelingen!


Hilfe für Mütter und Kinder seit 2004
Das Pilotprojekt wurde im Jahr 2004 gestartet, und dank der Unterstützung von Licht ins Dunkel war es in den letzen Jahren möglich, die so notwendigen Therapien zur Gewaltverarbeitung und Krisenintervention für Mütter und Kinder in traumatisierten Situationen anbieten zu können.

Um auch in Zukunft Leben lebenswert gestalten zu können, müssen wir weiterhin nach finanziellen Ressourcen suchen, um die Traumatherapiestunden anbieten zu können.

 

Logo Fond Soziales Wien Anerkannte Einrichtung nach den Förderrichtlinien des Fond Soziales Wien gefördert aus den Mitteln der Stadt Wien.

Kontakt
Kontakt
Müllnergasse 29, 1090 Wien
Schwester Sieglinde Ruthner
Sr. Sieglinde Ruthner

CS Haus für Mutter und Kind
Müllnergasse 29, 1090 Wien
01/315 77 30
muki.info@cs.or.at

Nach oben scrollen