CS Caritas Socialis Privatstiftung

Die CS Caritas Socialis Privatstiftung ist eine gemeinnützige Stiftung, die am 1. Jänner 2003 von der Schwesterngemeinschaft Caritas Socialis errichtet wurde.

Zweck der CS Caritas Socialis Privatstiftung ist die Unterstützung von Einrichtungen der CS Caritas Socialis: zum Beispiel des CS Hospiz Rennweg, der Pflege- und Sozialzentren, der Multiple Sklerose- bzw. Alzheimer-Betreuungseinrichtungen (Tageszentren, stationäre Einrichtungen), des CS Hauses für Mutter und Kind, der Kindergärten und Horte, sowie die Entwicklung neuer Projekte.

Das der Stiftung gewidmete Vermögen (z.B.: Spenden, Erbschaften, Vermächtnisse, sonstige Zuwendungen) kommt ausschließlich den genannten Bereichen zugute.

Ihre Spende an die Stiftung trägt Früchte … 
… und Sie können bestimmen, was mit Ihrer Spende an die Stiftung geschieht. Ihre Auflagen oder Bedingungen anlässlich Ihrer Spende an die Stiftung werden genau eingehalten.

 
 

Vorstand

Vier Vorstände stehen für die ordnungsgemäße Einhaltung der in der Stiftung festgelegten Grundsätze der CS Caritas Socialis. Es sind dies:

 Mitglied       Funktion         Mitglied seit
 Dr. Christine Schäfer       Vorstandsvorsitzende         01.07.2009
 Sr. Maria Judith Tappeiner CS       Stv. Vorstandsvorsitzende         01.01.2010
 Dr. Christian Kuhn       Vorstand         16.12.2002
 Mag. Martin van Oers       Vorstand         01.05.2015
 
Mag. Martin van Oers, Sr. Maria Judith Tappeiner CS, Dr. Christian Kuhn, Dr. Christine Schäfer

Stiftungsvorstand der CS Caritas Socialis Privatstiftung:

Mag. Martin van Oers, Sr. Maria Judith Tappeiner CS, Dr. Christian Kuhn, Dr. Christine Schäfer

 
 

Fragen und Antworten

 
Was ist eine gemeinnützige Stiftung?

Eine Stiftung legt in einer Stiftungsurkunde den Stiftungszweck fest und regelt die Bestellung und Aufgaben des Stiftungsvorstandes sowie die Feststellung der Begünstigten der Stiftung. Die Begünstigten der Stiftung sind alle Personen, die von der CS Caritas Socialis begleitet werden.

Was ist die CS Caritas Socialis Privatstiftung?

Die Stiftung ist eine Privatstiftung im Sinne des Privatstiftungsgesetzes – PSG (Bgbl 694/1993) Entschließung vom 16. Dezember 2002

Wer ist der Gründer?

Die Schwesterngemeinschaft Caritas Socialis ist die Gründerin der Privatstiftung. 1919 wurde die CS Caritas Socialis von Hildegard Burjan gegründet. Die Schwesterngemeinschaft führt in ihrem sozialen Engagement das Anliegen Hildegard Burjans fort, die versuchte, soziale Nöte im Geiste christlicher Liebe zu lindern. Dabei verband sie unmittelbar praktische Hilfe für Menschen in Not mit gesellschaftspolitischem Einsatz. Ihr Grundanliegen war, jeweils den Wurzeln der Not nachzuspüren und dorthin zu gehen, wo diese von der Gesellschaft noch nicht oder zu wenig wahrgenommen wird. Aus ihrem Verständnis, dass hinter sozialem Engagement eine Gemeinschaft Gleichgesinnter stehen muss, gründete sie 1919 die geistliche Schwesterngemeinschaft Caritas Socialis. Von Anfang an bemühte sie sich, darüber hinaus die Kerngedanken ihres sozialen Wirkens in weitere Kreise zu tragen, dabei beweglich und dynamisch zu bleiben und sich immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen.

Welche Aufgaben hat die CS Caritas Socialis Privatstiftung?

Die CS Caritas Socialis Privatstiftung hat ausschließlich gemeinnützige Zwecke. Die CS Caritas Socialis Privatstiftung als Eigentümerin trägt Sorge dafür, dass die Sicherung und die Weiterentwicklung aller Unternehmen gewährleistet ist. Diese umfassen CS Rennweg, CS Pramergasse und CS Kalksburg, in denen chronisch kranke und alte Menschen Betreuung finden. Das CS Hospiz Rennweg ist Teil der CS Rennweg und betreut und begleitet schwerkranke Menschen in ihren letzen Lebenstagen und -wochen. Auch Kindergärten und ein Hort sind Teil der Privatstiftung.  Unterstützt werden auch die Beratungsdienste und das CS Haus für Mutter und Kind. Die CS Caritas Socialis  Privatstiftung trägt dafür Sorge, dass der durch Hildegard Burjan formulierte Gründungsauftrag verwirklicht und erhalten wird. Die wesentlichen Grundsätze sind im Leitbild festgelegt und verpflichten alle:

  • Nächstenliebe spürbar zu machen 
  • die Not an der Wurzel zu packen 
  • den Menschen im Mittelpunkt zu sehen 
  • einander zu ermutigen und zu vertrauen 
  • persönliche und fachliche Qualität zu fördern 
  • initiativ und offen zu führen 
  • beweglich und dynamisch zu bleiben und 
  • Mittel und Methoden sinnvoll einzusetzen.
Was heißt gemeinnützig?

Die CS Caritas Socialis Privatstiftung ist gemeinnützig, da sie mit ihrer Tätigkeit dem Gemeinwohl dient und keine Gewinne für Privatpersonen erwirtschaftet. Erwirtschaftete Gewinne müssen zeitnah wieder für den gemeinnützigen Zweck eingesetzt werden. Ihrer Satzung nach verfolgt die Stiftung ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke.

Was ist christlich an der Stiftung Caritas Socialis?

Die tätige Sorge um chronisch kranke, alte und benachteiligte Menschen ist eine originär christliche Aufgabe, der sich seit fast 100 Jahren die Schwestern der Caritas Socialis und ihre MitarbeiterInnen gestellt haben und stellen. Das christliche Menschenbild zeigt sich auch in der seelsorglichen Begleitung schwer- und schwerstkranker Menschen in den Pflegezentren und im Hospiz. In der Praxis der Einrichtungen der CS kommen ethische Positionen zum Tragen, die aus dem christlichen Glauben abgeleitet sind und gerade in herausfordernden Situationen am Lebensende Orientierung und Sicherheit bieten.

Wie kontrolliert die Privatstifung die Aktivitäten in den Einrichtungen?

Der Stiftungsvorstand der Privatstiftung kontrolliert die Aktivitäten der in die Stiftung eingebrachten Einrichtungen, die ja die Begünstigten der Privatstiftung sind.

Die ersten Mitglieder des Stiftungsvorstandes wurden von der Stifterin Schwesterngemeinschaft CS bestellt. In Zukunft werden neue Mitglieder des Stiftungsvorstandes von den bisherigen Stiftungsvorständen bestellt. Die CS Schwesterngemeinschaft hat das Recht jeweils eine Person als ihre Vertreterin in den Stiftungsvorstand zu bestellen.

Wer ist im Vorstand der CS Privatstiftung?

Zu den Mitgliedern des Stiftungsvorstandes wurden bestellt:

Mitglied Funktion Mitglied seit
Dr. Christine Schäfer Vorstandsvorsitzende 01.07.2009
Sr. Maria Judith Tappeiner CS Stellvertretende Vorstandsvorsitzende 01.01.2010
Dr. Christian Kuhn Vorstand 16.12.2002
Mag. Martin van Oers Vorstand 01.05.2015
Wie finanziert sich die CS Caritas Socialis Privatstiftung?

Die Verantwortlichen in den Stiftungsunternehmen und -beteiligungen müssen die Finanzierung ihrer Einrichtungen aus eigener Kraft sicherstellen. Einlagen in die Privatstiftung dienen damit der Sicherung und dem weiteren Ausbau von Einrichtungen für Kinder, chronisch kranke, hochbetagte oder hilfsbedürftige Menschen und deren Unterstützung.

Kommen zielgerichtete Spenden ans Ziel?

Ausnahmslos und ohne Einschränkung. Mit der Verleihung des Spendengütesiegels weisen wir die ordnungsgemäße Verwendung der Spendeneingänge und einen effizienten Einsatz dieser Spendengelder nach.

Kontakt
Kontakt
Oberzellergasse 1, 1030 Wien
Dr. Christine Schäfer Vorstandsvorsitzende CS Caritas Socialis Privatstiftung
Dr. Christine Schäfer

Stiftungsvorstand

Oberzellergasse 1, 1030 Wien
01/717 53-3111
christine.schaefer@cs.at

Oberzellergasse 1, 1030 Wien
Sabina Dirnberger
Mag. MBA Sabina Dirnberger-Meixner

Leitung Öffentlichkeitsarbeit

CS Rennweg
Oberzellergasse 1, 1030 Wien
01 / 717 53 - 3131 • 0664 5486424
sabina.dirnberger@cs.at

Leitbild und Mission
Leitbild und Mission
Nach oben scrollen