Wer ist die CS Caritas Socialis?

Die CS Caritas Socialis unterstützt und begleitet Menschen am Beginn und am Ende des Lebens.

Spezialisierte Angebote in der stationären Langzeitpflege, das CS Hospiz Rennweg sowie Tageszentren und die Dienste der CS Betreuung zu Hause sind an drei Standorten in Wien gebündelt.

Bekannt ist die CS Caritas Socialis für ihre spezialisierten Angebote für an Demenz, wie z.B. an Alzheimer  bzw. Multiple Sklerose erkrankte Menschen. Schwerkranke Menschen werden in sechs Einrichtungen des CS Hospiz Rennweg in den letzten Lebenstagen und -wochen begleitet.

Die jüngste Betreuungsform sind die spezialisierten Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz. Weiters betreibt die CS Kindergärten und einen Hort, Hilfs- und Beratungseinrichtungen und ein CS Haus für Mutter und Kind.

 
 

Gegründet wurde die CS Caritas Socialis 1919 von Hildegard Burjan als geistliche Schwesterngemeinschaft mit dem Auftrag, soziale Not zu lindern. Die Einrichtungen der CS Caritas Socialis gliedern sich in Einrichtungen, die in GmbHs organisiert sind, die alle mit 1.1.2003 in die CS Caritas Socialis Privatstiftung eingebracht wurden.

Rund 900 MitarbeiterInnen und Schwestern arbeiten pro Jahr in den CS Caritas Socialis Einrichtungen mit rund 300 ehrenamtlich Engagierten und 500 PraktikantInnen zusammen, im Sinne der von uns betreuten Menschen. Ehrenamtliche HelferInnen und FreundInnen unterstützen die CS Caritas Socialis in ihrer Tätigkeit. 

Übrigens: Die vielen Gemeinsamkeiten, welche die CS Caritas Socialis mit der Caritas der Erzdiözese Wien hat, führen oft zu Verwechslungen. Die CS Caritas Socialis steht aber mit der Caritas in keinem institutionellen Zusammenhang.

 
 

Werte und Leitbild der
CS Caritas Socialis Privatstiftung

Hildegard Burjan gründete die CS Caritas Socialis, um soziale Nöte im Geist christlicher Liebe zu lindern.

Die Grundmotivation für soziales Handeln drückte die Gründerin im Motto der Schwesterngemeinschaft „Die Liebe Christi drängt uns.“ aus. Auch heute weiß sich die CS Caritas Socialis Privatstiftung als christliches Unternehmen diesem Grundauftrag verpflichtet und gestaltet ihre Einrichtungen und Konzepte im Sinne des Gründungsauftrages entsprechend dem christlichen Menschenbild.

 

Nächstenliebe spürbar machen

Wir versuchen, im Dienste Gottes die Welt durch tätige Nächstenliebe menschenwürdiger zu gestalten. Im sozialen, pastoralen und pflegerischen Bereich tragen wir dazu bei, aktuelle Nöte der Menschen zu lindern.

“Christliche Nächstenliebe und soziale Arbeit müssen zusammenwirken. Die Religion führt uns zu jener höheren sozialen Gerechtigkeit, die uns nicht ruhen lässt, bis wir den Schwachen und Armen geholfen haben.”

Originalzitat Hildegard Burjan

 

Die Not an der Wurzel packen

Die CS Caritas Socialis beschäftigt sich mit den Ursachen der Not. Im Sozialbereich entwickeln wir Zukunftsperspektiven und arbeiten richtungsweisend an den Aufgaben von morgen. Wir sind bestrebt, soziale Gesinnung zu wecken und die Sozialpolitik im Geist der christlichen Botschaft aktiv mitzugestalten.

“Gott gibt uns den Verstand, damit wir die Not einer Zeit, die Ursachen dieser Not, die Mittel, die zur Abhilfe führen, erkennen. Er stellt uns nicht zufällig mit unseren äußeren Verhältnissen zusammen, spricht nicht zufällig mit unserem Herzen, legt nicht zufällig den Zug zu dieser Arbeit hinein.”

Originalzitat Hildegard Burjan

 

Den Menschen im Mittelpunkt sehen

Die CS Caritas Socialis ist eine Gemeinschaft, die in verschiedenen Lebenssituationen fachgerechte Hilfe und Förderung anbietet. Im Zentrum unseres Bemühens steht die Beziehung zum Menschen. Durch unser Sein und Tun achten wir ihn in seiner persönlichen Würde und geben ihm Hilfe zur besseren Lebensbewältigung.

“Jedem einzelnen muss bewusst sein, wie sehr die Menschen aufeinander angewiesen sind, wie verantwortungsvoll jede einzelne Handlung ist. Mit Geld oder Kleinigkeiten ist einem Menschen nicht geholfen. Man muss ihn wieder auf die Füße stellen und ihm die volle Überzeugung geben: Ich bin jemand und ich kann etwas leisten.”

Originalzitat Hildegard Burjan

 

Einander ermutigen und vertrauen

Die CS Caritas Socialis ist bemüht, Gemeinschaft zu verwirklichen. Wir alle sind verantwortlich, eine Atmosphäre zu schaffen, in der wir Aufgaben gemeinsam lösen, gegenseitiges Vertrauen fördern und aufeinander zugehen.

“Bei einem Menschen wird um so mehr von seinen besten Kräften frei, je mehr Vertrauensvorschuss man ihm gibt. In jedem ist einen gute Seite; wir sollen uns bemühen, sie herauszufinden und daran anzuknüpfen.”

Originalzitat Hildegard Burjan

 

Die persönliche und fachliche Qualität zu fördern

Unsere Dienstleistungen und deren Qualität werden durch die Persönlichkeit jedes Einzelnen und das Zusammenwirken aller bestimmt. Daher fördern wir die fachliche und persönliche Entwicklung aller Mitarbeitenden durch systematische Aus- und Weiterbildung.

“Die CS braucht Menschen, die die große komplizierte moderne Not gesehen haben, die nur erfasst werden kann von Menschen, die im Leben stehen, äußerlich und innerlich frei sind, nicht engstirnig und pharisäisch. Sie braucht Menschen, die mit ganzem Herzen bei der Sache sind. Nicht die Art der Arbeit bestimmt die Qualität des Menschen,sondern die Qualität des Menschen bestimmt die Arbeit.”

Originalzitat Hildegard Burjan

 

Initiativ und offen zu führen

In der CS Caritas Socialis pflegen wir im Umgang miteinander einen offenen und transparenten Führungsstil. Unsere Führungskräfte sind bestrebt, flexibel zu sein und in hohem Maße eigenverantwortlich zu handeln. Sie sorgen für gute Kommunikation und versuchen auch, unterschiedliche Auffassungen sowie Konflikte aufzuarbeiten.

“In der Caritas Socialis können nur die Menschen die Leitung haben, denen die Idee der CS wirklich etwas bedeutet. Möge es gerade ein Merkmal der CS sein und bleiben, dass wir unsere Art und unser Wesen und Streben nicht für das allein Richtige und Gute halten, sondern uns bemühen, auch andere Richtungen und Auffassungen zu verstehen.”

Originalzitat Hildegard Burjan

 

Beweglich und dynamisch bleiben

Die CS Caritas Socialis ist immer etwas Werdendes. Wir sind bestrebt, aktuelle Zeitnöte rasch wahrzunehmen und unsere Strukturen entsprechend neuen Erfordernissen zu verändern. Unsere Beweglichkeit wird dadurch gefördert, dass wir unsere Aktivitäten in überschaubaren Einheiten organisieren.

“Es lassen sich keine unumstößlichen Theorien in der sozialen Arbeit, die doch immer im Fluss und an verschiedenen Orten Schwankungen unterworfen ist, aufstellen. Die CS will nach den jeweilig aufscheinenden sozialen Notwendigkeiten, nicht aber nach einem auf dem Papier festgelegten starren Schema arbeiten.”

Originalzitat Hildegard Burjan

 

Mittel und Methoden sinnvoll einzusetzen

Die CS Caritas Socialisist nicht gewinnorientiert. Vermögenswerte dienen unserer Existenzsicherung und Weiterentwicklung. Wir alle sind verantwortlich, Mittel und Methoden zum Allgemeinwohl wirtschaftlich und zweckmäßig einzusetzen.

“Wir müssen bei allem Wert der Einzel- und Kleinarbeit das Große und Ganze im Auge behalten und neue Mittel und Methoden der Hilfe finden. Unsere Frage muss immer sein: Welche Not ist gerade vorhanden, welche Not wird von anderen nicht erfasst und welche Not können wir wirklich lindern?”

Originalzitat Hildegard Burjan

Leitbild und Mission
Leitbild und Mission
Organigramme
Organigramme
rechtliches Organigramm
rechtliches Organigramm
Folder Alle Angebote
Folder Alle Angebote
Folder CS Hospiz Rennweg
Folder CS Hospiz Rennweg
Folder MS
Folder MS
Folder Kindergarten
Folder Kindergarten
Folder Ehrenamt
Folder Ehrenamt
Nach oben scrollen