9. Juli 2018

NEU: CS Caritas Socialis steigt in Ausbildungsbereich ein - Interdisziplinärer Lehrgang für Palliativ Geriatrie startet im November

CS Caritas Socialis steigt in den Ausbildungsbereich ein und ist Veranstaltungspartnerin des interdisziplinären und internationalen Lehrgangs für Palliativ Geriatrie. Der Lehrgang startet im November in Wien. In Kooperation mit Partnern aus Deutschland und der Schweiz steht Palliative Geratrie im Focus der Ausbildung.

 

Palliative Geriatrie ist die Sorge (Care) um ein gutes Leben und Sterben für hochbetagte, von Multimorbidität und/oder Demenz betroffene Menschen. Im Mittelpunkt dieses interdisziplinären Lehrgangs stehen zivilgesellschaftlichen Fragen und Herausforderungen einer neuen Sorgekultur. Ziel ist es fachliche Kompetenz im Themenfeld der Palliativen Geriatrie zu erlangen. Auch die achtsame Sorge mit sich und für andere, sowie eine Sorgekultur in den Begleitungseinrichtungen und deren Netzwerken steht im Zentrum des Kurses. 

CS Caritas Socialis ist österreichische Veranstaltungspartnerin
Der Lehrgang wird in Kooperation von CS Caritas Socialis in Wien, dem Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie/Unionhilfswerk in Berlin und dem Zentrum Schönberg für Demenz und Palliative Care in Bern veranstaltet. Die Fachgesellschaft Palliative Geriatrie (FGPG)ist Fachpartnerin. Die Teilnehmenden werden kompetent und prozesshaft begleitet und realisieren in der Kleingruppe ein Praxisprojekt im eigenen beruflichen Umfeld auf Basis von Modellen der „Sorgekultur mit und für alte Menschen“. 

Praxis & Wissenschaft – konsequent verknüpft
Der Lehrgang basiert auf und lebt von der Expertise der Fachgesellschaft Palliative Geriatrie (FGPG) Mit der konsequenten Verknüpfung der Praxis mit der Wissenschaft, der Interdisziplinarität und Internationalität wird eine praxisorientierte und anregende Lern- und Lehratmosphäre für Menschen, die sich beruflich, ehrenamtlich oder zivilgesellschaftlich für die Sorge Hochbetagter einsetzen, geschaffen. 

BERN – WIEN – BERLIN 2018/2019
Der Lehrgang richtet sich an alle haupt- und ehrenamtlich Tätigen im Sozial- und Gesundheitswesen aller Professionen, Versorgungssettings und Hierarchien und umfasst 120 Stunden. In drei Blöcken findet jeweils eine Kurswoche in den Hauptstädten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz statt. Eine Kurswoche umfasst 35 Stunden, zusätzlich ist eine begleitete Projektarbeit (Hausarbeit) im Ausmaß von 15 Stunden zu absolvieren. In jeder Veranstaltungswoche wird ein zusätzliches kulturelles Abendprogramm angeboten. 

Nähre Informationen zum Lehrgang und zum Bewerbungsablauf finden Sie hier.

Kontakt
Kontakt
Oberzellergasse 1, 1030 Wien
Sabina Dirnberger
Mag. MBA Sabina Dirnberger-Meixner

Leitung Öffentlichkeitsarbeit

CS Rennweg
Oberzellergasse 1, 1030 Wien
01 / 717 53 - 3131 • 0664 5486424
sabina.dirnberger@cs.at

Pressetext (Word)
Pressetext (Word)
Logos
Logos
Info
Info
Nach oben scrollen