8. November 2016

20. Hildegard Burjan Gespräch

Hildegard Burjan: Impulsgeberin gestern - heute - morgen

 
 

Die Schwesterngemeinschaft Caritas Socialis und das Hildegard Burjan Forum laden zum 20. Hildegard Burjan Gespräch ein.

Der Abend widmet sich dem Thema „Hildegard Burjan - Impulsgeberin gestern – heute – morgen“ und betrachtet ihr Wirken bis heute. Hildegard Burjan vereinte eine Vielzahl von Spannungsfeldern: Sie war Mutter, Politikerin, Ehefrau und Ordensgründerin. Aber vor allem eins: Ein Vorbild bis heute.

 

20 Mal Hildegard Burjan Gespräch – ein Grund zu Feiern

Nach 20 Jahren erfolgreicher Arbeit für Hildegard Burjan, die in der Seligsprechung und der Enthüllung der Stele im Stephansdom den krönenden Abschluss fand, sieht Prof. Ingeborg Schödl ihre Aufgabe vollendet. Gemeinsam mit der Schwesterngemeinschaft, Frau Prof. Ingeborg Schödl (Vorsitzende Hildegard Burjan Forum) und den Mitgliedern des Hildegard Burjan Forums wird dieser Abschluss gefeiert.

 
 

Programm

Begrüßung
Prof. Ingeborg Schödl, Vorsitzende des Hildgard Burjan Forums

Hildegard Burjan: Spannungsfeld Frau in der Politik
Mag. Silke Kobald, Bezirksvorsteherin Wien-Hietzing

Hildegard Burjan: Standortbestimmung Frau in der Kirche
Univ.-Prof. Dr. Gerhard Marschütz, Universität Wien, Institut f. Systematische Theologie & Ethik

Hildegard Burjan: Soziale Innovation eins und jetzt
Christina Hallwirth-Spörk, MSc, Bereichsleitung stationäre Pflege CS Caritas Socialis

Dank
Sr. Susanne Krendelsberger CS, Generalleiterin CS Schwesterngemeinschaft

Einladung zum Buffet & Get-together

 
 

20. Hildegard Burjan Gespräch
Impulsgeberin gestern - heute - morgen
8. 11. 2016, 18.30 Uhr
Festsaal, CS Pramergasse, Pramergasse 7, 1090 Wien

Anmeldung
Die Teilnahme ist kostenlos. Wir bitten um Anmeldung bis 3.11.: 
1/717 53-3132 oder bernadette.welly@cs.or.at

Auf Google-Maps anzeigen


 
 

Hildegard Burjan
Impulsgeberin gestern – heute – morgen

Hildegard Burjan war eine Pionierin weiblichen Engagements in GESTERN nur Männern vorbehaltenen Bereichen. Mit Selbstbewusstsein und Überzeugungskraft musste sie sich als erste christlichsoziale Abgeordnete im Abgeordnetenhaus der 1. Republik Deutschösterreich, aber auch im Parlamentsclub ihrer Partei durchsetzen. Als Frau in der Kirche brachte sie engagiert ihre Gedanken ein und scheute um der Sache willen keine Konfrontationen. Ihr Wirken war bestimmt von der Solidarität mit jenen Frauen, denen von Kirche und Gesellschaft Zukunftschancen verweigert wurden.

HEUTE haben Frauen den gleichen rechtlichen und gesellschaftlichen Status wie Männer. Keine Barrieren hindern die Frauen mehr daran, sich mit ihren Fähigkeiten auf den verschiedensten gesellschaftlichen Ebenen einzubringen. Können sie es aber auch in der Praxis? Gleicht es nicht noch immer einem Hindernisparcours, wenn FRAU sich in bislang männlich dominierte Gebiete vorwagt?

Das MORGEN wird jedenfalls ohne die Sichtweise der Frauen und ihre intuitive Handlungsweise mit seiner Vielfalt an Herausforderungen in Kirche, Politik und Gesellschaft nicht zu bewältigen sein.

Kontakt
Kontakt
Oberzellergasse 1, 1030 Wien
Sabina Dirnberger
Mag. MBA Sabina Dirnberger-Meixner

Leitung Öffentlichkeitsarbeit

CS Rennweg
Oberzellergasse 1, 1030 Wien
01 / 717 53 - 3131 • 0664 5486424
sabina.dirnberger@cs.or.at

Pressetext Word
Pressetext Word
Einladung als PDF
Einladung als PDF
Nach oben scrollen