27. Februar 2015

Benefizauktion brachte 184.465 Euro spenden für das CS Hospiz Rennweg

Die Benefizauktion zugunsten CS Hospiz Rennweg am 26. Februar 2015 brachte einen großartigen Spendenerfolg von 184.465 Euro. Der Erlös der Kunstauktion leistet einen unverzichtbaren und wertvollen Beitrag für ein Leben und Sterben in Würde im CS Hospiz Rennweg. Veranstaltet wurde die Auktion von Rotary Club Wien-West in Kooperation mit Sotheby's Wien.

184.465 Euro für das CS Hospiz Rennweg: Julian Hadschieff, Michael Schmidt-Ott, Ándrea Jungmann, Sr. Maria Judith Tappeiner CS

KR Mag. Julian Hadschieff, Präsident des Rotary Clubs Wien-West hält die Eröffnungsrede.

Mag. Andrea Jungmann führt zügig und charmant durch die Auktion.

Der Saal des Sempterdepots war mit ca. 300 BesucherInnen gefüllt.

Sr. Maria Judith Tappeiner CS begrüßt die Gäste.

Michael Schmidt-Ott, Kurator und Initiator der Benefizauktion zugunsten CS Hospiz Rennweg.

Kurz vor 19 Uhr füllte sich der Saal - 300 kunstinteressierte und spendenfreudige BesucherInnen warteten gespannt auf ihre Chance eines der Kunstwerke zu ersteigern. KR Mag. Julian M. Hadschieff, Präsident Rotary Club Wien-West, begrüßte die Gäste, motivierte die BesucherInnen für den guten Zweck zu steigern und bedankte sich bei Michael Schmidt-Ott für sein großartiges Engagement. Nach den Begrüßungsworten von Sr. Maria Judith Tappeiner CS, Stiftungsvorstand CS Caritas Socialis Privatstiftung übernahm Mag. Andrea Jungmann das Wort und eröffnete die Auktion für das erste Bild. Schlag auf Schlag wurde Bild für Bild versteigert. Gekonnt, zügig und charmant brachte die Auktionatorin 183 Kunstwerke an den Mann/die Frau. Bis um 21.30 Uhr das großartige Spendenergebnis verkündet wurde.

184.465 Euro für CS Hospiz Rennweg

Unglaubliche 184.465 Euro gehen an das CS Hospiz Rennweg und sorgen für Lebensqualität bis zuletzt für schwerkranke Menschen.

 

“Ich bin sprachlos. Meine kühnsten Erwartungen wurden übertroffen. Ich bin mehr als begeistert und möchte mich bei allen bedanken die zu diesem tollen Spendenergebnis beigetragen haben. Allen KünstlerInnen für die phantastischen Werke die sie gespendet haben und natürlich auch den Kunstbegeisterten die mit so viel Begeisterung gesteigert haben.”

so Michael Schmidt-Ott, Initiator und Kurator der Benefiz-Kunstauktion.

 

Auch MitarbeiterInnen und Ehrenamtliche des CS Hospiz Rennweg konnten dieses große "Geschenk" kaum fassen.

 

“Diese großartige Spende ermöglicht es uns, schwerstkranke Menschen mit weit fortgeschrittener, unheilbarer Erkrankung und begrenzter Lebenserwartung bis zum letzten Augenblick ganz besonders intensiv und persönlich zu betreuen. Großer Dank an Michael Schmidt-Ott für diesen tatkräftigen und überaus engagierten Einsatz.”,

so Sr. Maria Judith Tappeiner CS, Stiftungsvorstand der CS Caritas Socialis Privatstiftung.

 

Über 180 Kunstwerke für einen guten Zweck versteigert

Über 180 Kunstwerke, von namhaften KünstlerInnen unentgeltlich zur Verfügung gestellt, wurden zur Versteigerung angeboten. Unter ihnen waren Werke von Xenia Hausner, Gunter Damisch, Peter Kogler, Andreas Orosz, Udo Dziersk, Rolf Knie, Tim Berresheim, Julian Khol, Constanze Ruhm, Gereon Krebber, Florian Fausch, Helmut Grill, Tomak, Alex Kiessling, Wolfgang Walkensteiner, Brigitte Bruckner-Mikl, Daniel Kannenberg, Sven Boltenstern, Markus Keibel u.v.a.

Danke

Herzlichen Dank an alle KünstlerInnen und SpenderInnen. Danke an alle Sponsoren die mitgeholfen haben, diese Auktion zu realisieren und zu diesem außerordentlichen Spendenerfolg beigetragen haben:

CS Hospiz Rennweg - 20 Jahre Hospizerfahrung

Das CS Hospiz Rennweg betreut seit 20 Jahren schwerstkranke Menschen mit weit fortgeschrittener, unheilbarer Erkrankung und begrenzter Lebenserwartung. Schwerkranke Menschen und deren Angehörige erfahren im CS Hospiz Rennweg eine intensive persönliche Betreuung bis zuletzt. In den letzten 20 Jahren wurden mehr als 21.000 schwerkranke Menschen und deren Angehörige in den sechs Einrichtungen des CS Hospiz Rennweg in den wohl herausforderndsten Tagen des Lebens und danach begleitet. Unsere tägliche Arbeit zeigt uns, dass jeder Augenblick kostbar ist. Im Angesicht einer unheilbaren Krankheit bekommen die gelebten Momente eine noch intensivere Bedeutung. Im Angesicht des Lebensendes wird jeder Augenblick kostbar

Kontakt
Kontakt
Oberzellergasse 1, 1030 Wien
Sabina Dirnberger
Mag. MBA Sabina Dirnberger-Meixner

Leitung Öffentlichkeitsarbeit

CS Rennweg
Oberzellergasse 1, 1030 Wien
01 / 717 53 - 3131 • 0664 5486424
sabina.dirnberger@cs.or.at

Nach oben scrollen