5. Oktober 2017

Benefizauktion für #mehrRaum im CS Hospiz Rennweg

Kunst kaufen und #mehrRaum im CS Hospiz Rennweg schenken!

Am Donnerstag, 5. Oktober 2017 findet zum dritten Mal eine kuratierte Benefizauktion zeitgenössischer Kunst zu Gunsten des CS Hospiz Rennweg statt. Der Erlös der Kunstauktion kommt dem Umbau des CS Hospiz Rennweg zugute.

 

„Wir freuen uns sehr, dass aufgrund des großen Engagements von Michael Schmidt-Ott wieder eine Kunstauktion in Kooperation mit Sotheby´s durchgeführt wird. Mit dem Besuch der Auktion und vor allem mit dem Kauf von Kunstwerken schenken Sie mehr Raum für schwerkranke Menschen am Lebensende im CS Hospiz Rennweg. Herzlichen Dank dafür!“,

Dr. Christine Schäfer, Vorstandsvorsitzende CS Caritas Socialis.

Die Werke kommen am Donnerstag, dem 5. Oktober 2017, ab 19 Uhr im Novomatic Forum (Friedrichstraße 7, 1010 Wien) unter den Hammer. Die Benefizauktion wird von den Rotary Clubs Wien-West und Vienna-Intenrational in Kooperation mit Sotheby's Wien veranstaltet. Kurator der Versteigerung ist Michael Schmidt-Ott.

Ausstellung von 19.09.- 05.10.2017
All jene, die sich schon vor dem Auktionsabend ein Bild machen möchten, können die herausragenden Arbeiten bereits ab 19.09., besichtigen. Die Ausstellung im Novomatic Forum ist bis einschließlich 05.10 täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr für BesucherInnen geöffnet. Der Eintritt ist frei!

Der Auktionskatalog
Weitere Informationen und der Auktionskatalog sind ab Juli unter www.fund-art.com zu finden. Der Katalog kann als PDF-Version per E-Mail unter Michael@fund-art.com bestellt oder auf www.fund-art.com heruntergeladen werden.

180 Kunstwerke für den guten Zweck

Zahlreiche namhafte Künstlerinnen und Künstler aus insgesamt 24 Nationen haben für den guten Zweck unentgeltlich Zeichnungen, Drucke, Gemälde, Fotoarbeiten und Skulpturen zur Verfügung gestellt. Insgesamt werden 180 Werke zur Versteigerung gebracht – darunter Arbeiten von:

  • Kristine Roepstorff (Dänemark): bespielt 2017 den dänischen Pavillon der Biennale in Venedig
  • der Street-Artist Vermibus der bereits in London und New York mit seinen Übermalungen während der Mode-Wochen für Furore gesorgt hat
  • der deutsche Maler Axel Geis der u.a. bereits in Paris, Kopenhagen, Seoul ausgestellt hat
  • die englische Bildhauerin Angela Palmer, deren Arbeiten u.a. in der Scottish Nation Portrait Gallery oder der Royal Academy of Arts, in London, zu sehen sind
  • Michael van Ofen, der bei Gerhard Richter studierte und heute selber als Professor in Münster tätig ist
  • Mischa Kuball, Lichtkünstler, der als Professor an der Kunsthochschule für Medien in Köln tätig ist und 2016 den renommierten Deutschen Lichtkunstpreis erhielt
  • der amerikanische Fotograf Hugh Kretschmer, dessen surrealistischen Aufnahmen weltweit ausgestellt und bekannt sind
  • der Bildhauer Axel Anklam, dessen Skulpturen ein Wechselspiel aus Offenheit und Geschlossenheit, aus Transparenz und Masse erzeugen
  • die israelische Künstlerin Noa Yekutieli, die mit ihren Paper-Cuts schon an vielen Ausstellungen weltweit teilgenommen hat
  • der österreichische Künstler Martin C. Herbst, dessen Arbeiten „hidden treasures“ auf der Art Miami 2016 für große Begeisterung gesorgt haben

 

 

Mitsteigern am Telefon oder schriftlich
Mitgesteigert werden kann vor Ort, es ist aber auch möglich, telefonisch zu bieten bzw. vor der Auktion schriftlich ein Gebot abzugeben. Als Kontakt für schriftliche und telefonische Gebote fungiert Sotheby's Wien (Mag. Andrea Jungmann, Palais Wilczek, Herrengasse 5, 1010 Wien, +43-1-5124772, andrea.jungmann@sothebys.com).

Hospiz braucht #mehrRaum
Das CS Hospiz Rennweg (Beratungsstelle, Mobiles Palliativteam, Palliativstation, Hospizteam der Ehrenamtlichen, Roter Anker, Begleitung in der Trauer) betreut seit mehr als 20 Jahren schwerstkranke Menschen mit weit fortgeschrittener, unheilbarer Erkrankung und begrenzter Lebenserwartung. Seit der Gründung 1995 ist die Betreuung stetig gewachsen: Die Zahl der jährlich betreuten Hospizgäste hat sich mehr als verdoppelt. Nun ist es Zeit auch räumlich zu wachsen.

2017 ist– unter dem Motto „Hospiz braucht #mehrRaum“ – ein großer Umbau im Gange. Mehr Platz für Hospizgäste, ihre Familien und Angehörigen um die letzten Tage oder Wochen würdevoll und in Geborgenheit verbringen zu können und sich in Ruhe zu verabschieden. Familien- und Einzelzimmer statt Zweibettzimmer, ein zweiter Verabschiedungsraum und vieles mehr. Kurz gesagt: Mehr Raum zum Leben am Ende des Lebens! Dieser Umbau stellt das CS Hospiz Rennweg vor eine außergewöhnlich große finanzielle Herausforderung.

Daten & Fakten Umbau CS Hospiz Rennweg

CS Hospiz Rennweg
Dank der Kooperation mit dem Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien, der Unterstützung der Stadt Wien und des Fonds Soziales Wien wird ein Teil der Kosten getragen.

 

Wir danken den UnterstützerInnen der #mehrRaum-Benefizauktion:
Novomatic Forum, Columbus Reisen, Uniqa Österreich Versicherung AG, Wiener Städtische Versicherung AG

UnterstützerInnen für #mehrRaum im CS Hospiz Rennweg
Bankhaus Schelhammer & Schattera AG, Kunst hilft, Novartis Pharma GmbH, OENB, Österreichische Lotterien, RSC Raiffeisen Service Center GmbH, Schütz Marketing Services, Walther Salvenmoser/GGK MullenLowe, Shell Austria GmbH, SV (Österreich) GmbH, Wiener Philharmoniker, Wild GmbH
Spendenkonto: IBAN: AT27 2011 1800 8098 0900

Wann & Wo
Donnerstag, 5. Oktober 2017
Novomatic Forum
Friedrichstraße 7, 1010 Wien
Beginn: 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr)
Ausstellung: 19.09. bis 05.10., täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr

Kontakt
Kontakt
Oberzellergasse 1, 1030 Wien
Sabina Dirnberger
Mag. MBA Sabina Dirnberger-Meixner

Leitung Öffentlichkeitsarbeit

CS Rennweg
Oberzellergasse 1, 1030 Wien
01 / 717 53 - 3131 • 0664 5486424
sabina.dirnberger@cs.or.at

Pressetext (Word)
Pressetext (Word)
Nach oben scrollen