1. Juni 2016

Demenzdialog: Achtsamkeit für Menschen mit und ohne Demenz

Die Schriftenreihe Augenblicke der CS Caritas Socialis mit dem Titel "Vergesslich aber nicht deppat" widmet sich in diesem Jahr dem Kernthema Demenzdialog.

 

Download:
Gesamter Jahresbericht 2015
Augenblicke No3   //   Zahlen, Daten, Fakten 2015  //   Bilanzbericht 2015

Link Button. Klicken für Link.


 
Die Schriftenreihe Augenblicke widmet sich in diesem Jahr dem Demenzdialog.

CS Augenblicke No. 3

Die Schriftenreihe Augenblicke widmet sich in diesem Jahr dem Demenzdialog.

 

Demenz in aller Munde – Spielfilme, Dokumentationen, Bücher, Vorträge, Theaterstücke,….130.000 ÖsterreicherInnen haben Demenz. Demenz ist nicht heilbar. Sie verändert das Leben der Betroffenen und ihrer Familien. Wir (müssen) lernen mit Demenz zu leben.

Die CS Caritas Socialis spezialisierte sich bereits vor 20 Jahren auf die Betreuung und Begleitung von Menschen mit Demenz und leistet mit Innovationen und Pilotprojekten einen wertvollen Beitrag, um Menschen mit Demenz spezielle Betreuung und Begleitung zu geben und eine lebenswerte Umwelt für sie zu gestalten. Parallel zu den Angeboten werden Angehörige unterstützt und entlastet.

Basis ist das dreijährige Projekt „Demenz.weiter.denken“
„Demenz.weiter.denken“ ist das Demenzprojekt der CS Caritas Socialis, das im Zeitraum 2013 bis 2015 durchgeführt wurde. Ziel des Projektes ist, Menschen mit Demenz am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu lassen und Angehörige mit ihren Bedürfnissen wahrzunehmen und sie zu unterstützen.

Demenzdialog: 10 Leitsätze im Umgang mit Menschen mit und ohne Demenz
Als Quintessenz des dreijährigen Projektes entwickelte die CS Caritas Socialis mit Führungskräften und ExpertInnen den „Demenzdialog“. Gespräche mit und Rückmeldungen von Betroffenen flossen in die zehn – aus der Perspektive von Betroffenen formulierten – Sätze ein. Zehn Sätze bieten Orientierung und unterstreichen die Achtsamkeit mit der wir einander begegnen.

BewohnerInnen und Tagesgäste als Fotomodelle
Der Demenzdialog bildet die Basis für die diesjährige Ausgabe der CS Augenblicke. Wahre Geschichten aus den Betreuungseinrichtungen der CS Caritas Socialis wurden fotografiert und illustriert. BewohnerInnen und Tagesgäste der CS Betreuungseinrichtungen stellten sich als Fotomodelle für die Geschichten zur Verfügung. Die Agentur KOMO Wien hat Demenz illustriert. Der Demenzdialog dient als Gesprächsgrundlage für Teams und Angehörige.

In der Augenblicke-Reihe ist bis jetzt erschienen:
Augenblicke No1: Weil jeder Augenblick zählt
Schwarz-Weiß-Fotografien von BewohnerInnen und Tagesgästen mit persönlichen Lebensgeschichten. Ein Fotoprojekt von Isabella Titz und CS Caritas Socialis. >>Download

Augenblicke No2: Raum für Liebe und Trauer
MitarbeiterInnen und Ehrenamtliche des CS Hospiz Rennweg erzählen, was ihnen hilft, der Kostbarkeit des Lebens im Starben achtsam Raum und Zeit zu geben. Persönliche Geschichten, Vorlieben und Rituale wie mit dem Tod und der Trauer umgegangen wird spiegeln sich in dieser Ausgabe wieder. >> Download

CS Caritas Socialis – Lebensqualität vom Beginn bis zum Ende des Lebens
Die CS Caritas Socialis wurde 1919 von Hildegard Burjan als geistliche Schwesterngemeinschaft mit dem Auftrag gegründet, soziale Not zu lindern. Heute setzt die CS Caritas Socialis drei Schwerpunkte: Betreuung und Pflege (Demenz), Hospizkultur (CS Hospiz Rennweg) und die Unterstützung und Begleitung von Familien und Kindern.

Ein Teil der Einrichtungen ist durch den Fonds Soziales Wien (FSW) gefördert. Die CS Caritas Socialis Privatstiftung verfolgt ausschließlich den gemeinnützigen Zweck der Sicherung des Fortbestandes der Einrichtungen der CS Caritas Socialis GmbH und unterstützt und fördert Einrichtungen und Projekte über die Förderungen des Fonds Soziales Wien und der Stadt Wien hinaus.

Wir danken unseren SpenderInnen und UnterstützerInnen: Bankhaus Schelhammer & Schattera AG, Kunst hilft, Notartreuhandbank, Novartis Pharma GmbH, OENB, Österreichische Lotterien, RSC Raiffeisen Service Center GmbH, Walther Salvenmoser/GGK MullenLowe, Shell Austria GmbH, SV (Österreich) GmbH, Wiener Philharmoniker, Wild GmbH 
Spendenkonto: IBAN: AT27 2011 1800 8098 0900

Kontakt
Kontakt
Oberzellergasse 1, 1030 Wien
Sabina Dirnberger
Mag. MBA Sabina Dirnberger-Meixner

Leitung Öffentlichkeitsarbeit

CS Rennweg
Oberzellergasse 1, 1030 Wien
01 / 717 53 - 3131 • 0664 5486424
sabina.dirnberger@cs.at

Pressetext als Word
Pressetext als Word
Download Demenzdialog
Download Demenzdialog
Download Cover
Download Cover
Cover Augenblicke No 3
Cover Augenblicke No 3

JPG / 300dpi / CMYK

© Copyright: CS Caritas Socialis

Nach oben scrollen