26. November 2015

Promi-Pölster und signierte Sport-Trikots bringen 2.965 Euro Spenden für das CS Hospiz Rennweg

Trostpolster-Auktion: Pölster von KünstlerInnen, DesignerInnen, SchauspielerInnen und SportlerInnen kamen am 25. November 2015 zugunsten des CS Hospiz Rennweg unter den Hammer.

Die Trostpolster-Auktion zugunsten des CS Hospiz Rennweg am 25. November 2015 brachte einen großartigen Spendenerfolg von 2.965 Euro. Der Erlös der Auktion kommt zu 100% dem Roten Anker – der psychotherapeutischen Beratungsstelle für Kinder und Jugendliche die mit dem Tod eines geliebten Menschen konfrontiert sind – zugute. Veranstaltet wurde die Auktion in Kooperation mit FUND ART.

28 kreative Pölster wurden für das CS Hospiz Rennweg versteigert
28 Pölster - gestaltet von KünstlerInnen, DesignerInnen, SchauspielerInnen und SportlerInnen – kamen am Abend des 25. November für den guten Zweck unter dem Hammer. Karin Agh, David Alaba, ALILA, Manfred Baumann, Michaela Dorfmeister, Michael Fetz, Eberhard Forcher, Rouven Haas, Maria Happel, Lena Hoschek, Stefan Jürgens, Dörte Kaufmann, KIM + HEEP, Roland Koch, Anja Lauermann, Christina Lugner, Sebastian Menschhorn, Cornelius Obonya, Wolfgang Fifi Pissecker, Ewald Plachutta, Toni Polster, Jutta Pregenzer, Gitta Saxx, Daniel Serafin, Typejockeys, Herbert Wallner und Peter Weisz waren für das CS Hospiz Rennweg kreativ und gestalteten einen Polster.

Highlight des Abends war die Versteigerung des Polsters von Designerin Lena Hoschek. Das bereits vorhanden Online-Gebot von 500 Euro wurde nochmals überboten und der Polster ging für großartige 600 Euro an seine neue Besitzerin.

Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten
Die BesucherInnen gaben ihre Gebote ab und hofften, dass sie den Zuschlag für ihren Lieblingspolster bekommen. Durch den Abend führte Michael Schmidt-Ott, Inhaber der Challery und Initiator der Auktion. Mit viel Charme und ganz nach dem Motto „darf's ein bisserl mehr sein" regte er die Gäste zum Mitsteigern und zum Spenden an.

Herzlichen Dank an alle UnterstützerInnen
Herzlichen Dank an alle KünstlerInnen der Pölster – jeder Einzelnen ist ein Unikat und wertvoll für das CS Hospiz Rennweg. Vielen Dank an alle UnterstützerInnen die zum Erfolg dieser Veranstaltung beigetragen haben.

Pölster mit Handabdrücken haben im Roten Anker eine besondere Bedeutung
Im Roten Anker – der psychotherapeutischen Beratungsstelle für Kinder und Jugendliche, die mit dem Tod eines geliebten Menschen konfrontiert werden – sind Pölster ein wichtiges Symbol und Trauerritual. In der schwierigen Situation des Abschiednehmens schlagen die Psychotherapeutinnen des Roten Ankers den Familien vor gemeinsam Polsterbezüge mit Handabdrücken zu gestalten. Die Kinder können dann später, wenn sie traurig sind oder sich alleine fühlen ihre Hände auf den Handabdruck ihrer Mama/ihres Papas legen und sich so an sie erinnern. Pölster mit den Handabdrücken spenden Trost und Nähe wenn die geliebte Person nicht mehr da ist. Er kann aber auch in die Ecke geworfen werden als Ausdruck von Wut und Ärger warum die Mama oder der Papa nicht mehr da sind. Gemeinsame Rituale zu Lebzeiten erleichtern den – immer zu frühen – Abschied von einem lieben Menschen und helfen Kindern im Trauerprozess.

Roter Anker – professionelle psychotherapeutische Begleitung für Kinder und Jugendliche
Der Rote Anker ist eine Einrichtung des CS Hospiz Rennweg und bietet Kindern, Jugendlichen und deren Familien, die mit dem Tod eines geliebten Menschen konfrontiert sind, professionelle psychotherapeutische Beratung und Begleitung. Weiters wird ein spezialisiertes Schulprogramm für Kinder und Jugendliche, das sich mit dem Thema „Lebensende" auseinandersetzt, angeboten. Bei der Verabschiedung und vor bzw. während des Trauerprozesses sind Rituale wichtig, um Kindern, die einen lieben Menschen in ihrem Leben verloren haben, wieder Halt zu geben. Ein sehr beliebtes und oft angewendetes Ritual der Psychotherapeutinnen im Roten Anker ist die Gestaltung eines Trostpolsters.

Der Rote Anker ist ausschließlich aus Spenden finanziert
Die Angebote des Roten Ankers sind für die Familien kostenlos und können nur durch die Unterstützung von SpenderInnen ermöglicht werden. Mehr Informationen: www.cs.or.at/roteranker Spendenkonto: IBAN: AT27 2011 1800 8098 0900

Kontakt
Kontakt
Oberzellergasse 1, 1030 Wien
Sabina Dirnberger
Mag. MBA Sabina Dirnberger-Meixner

Leitung Öffentlichkeitsarbeit

CS Rennweg
Oberzellergasse 1, 1030 Wien
01 / 717 53 - 3131 • 0664 5486424
sabina.dirnberger@cs.at

Presstext (Word)
Presstext (Word)
Nach oben scrollen