Kinder und Jugendliche
begegnen dem Tod

Der Rote Anker ist eine Einrichtung des CS Hospiz Rennweg und bietet:

Broschüre Der Rote Anker

Für Eltern bzw. LehrerInnen, die trauernde Kinder und Jugendliche begleiten, wurde eine Broschüre zur Unterstützung entwickelt. Gerne schicken wir Ihnen eine Broschüre zu.
Hier bestellen

Broschüre: Roter Anker

 

Trostpolster-Aktion: Roter Anker zu Gast im ZOOM Kindermuseum

 
 

Psychotherapeutische Begleitung
für Kinder und Jugendliche

Vielfach machen wir in unseren CS Einrichtungen die Erfahrung, dass Kinder nach wie vor nicht in den Prozess rund um das Sterben miteinbezogen werden – immer wieder hören wir von Erwachsenen: „Er soll seine Mama so in Erinnerung behalten, wie sie war.“ oder „Man darf einem Kind den Anblick eines Toten nicht zumuten.“

Wie aber können Kinder und Jugendliche etwas so Unvorstellbares wie den Tod begreifen? Wie können Kinder einen natürlichen und „gesunden“ Umgang mit dem Tod lernen, wenn wir ihnen derartige Situationen nicht zutrauen? Und noch eine Frage stellt sich in diesem Zusammenhang. Eigentlich wollen wir unsere Kinder schonen, vor einem Verlust können wir sie aber nicht beschützen – wen schonen wir eigentlich wirklich – uns selbst vor den Gefühlen unserer Kinder, vor deren Trauer? Aber Kinder haben ein Recht darauf zu trauern.

Untersuchungsergebnisse zeigen, dass nicht gut gelebte und begleitete Verluste Folgen wie tiefe Depressionen mit Suizidgedanken, Angststörungen, Partnerschaftsprobleme etc. nach sich ziehen können. Um diesen vorzubeugen, haben wir das Konzept des Roten Ankers entwickelt.

Kinder und Jugendliche, die einen geliebten Menschen in der Caritas Socialis verlieren, können diese Begleitung in Anspruch nehmen.

Diese Unterstützung ist kostenlos und kann nur durch die großzügige Unterstützung unserer SpenderInnen ermöglicht werden.

Für Eltern bzw. LehrerInnen,  die trauernde Kinder und Jugendliche begleiten, wurde eine Broschüre zur Unterstützung entwickelt. Gerne schicken wir Ihnen eine Broschüre zu. Hier bestellen!

 
 

Spezialisiertes Schulprogramm
für Kinder und Jugendliche

Der Rote Anker will das Thema "Sterben, Tod und Trauer" enttabuisieren. Dazu bieten wir ein Projektunterrichtsprogramm für verschiedene Schulstufen an, d.h. wir gehen in die Schulen und wollen gemeinsam mit den LehrerInnen den Kindern und Jugendlichen das Thema "Sterben, Tod und Trauer" näher bringen.

Wir haben Projektunterrichtskonzepte für den Volksschul-, für den Unter- und den Oberstufenbereich entwickelt. Ein Teil des Projektes wird in den jeweiligen Schulen durchgeführt, ein Teil bei uns im CS Hospiz Rennweg.

Bei Interesse an einem Schulprojekt nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf!

 
 

Trauergruppe für Kinder

Traurig ist man einmal mehr und einmal weniger …

Trauergruppe für Kinder
Die Kindertrauergruppe richtet sich an Kinder von 6–12 Jahren,
die mit dem Tod eines nahen Angehörigen konfrontiert sind. Wir
reden miteinander, lesen Bücher, basteln, malen und bewegen
uns. Das alles kann dazu beitragen, die eigenen Gefühle, Ängste
und Sorgen leichter ausdrücken zu können.

Trauergruppe für Erwachsene
Parallel zur Kindergruppe findet eine geleitete Trauergruppe
für die erwachsenen Angehörigen statt. Hier wird Raum für die
eigene Trauer gegeben und ein Austausch mit anderen
Betroffenen möglich sein. Außerdem bekommen Sie Informationen
über Kindertrauer und wir überlegen gemeinsam, wie Sie Ihr Kind
am besten unterstützen können.

Gemeinsamer Abschluss
Am Ende treffen sich beide Gruppen und wir schließen
gemeinsam mit einer kleinen Jause. Gerne würden wir Sie/dich vor dem ersten Besuch der Gruppe persönlich kennen lernen.

Wir empfehlen sehr, beide Gruppen zu besuchen. Es kann jedoch auch nur eine Gruppe in Anspruch genommen werden.

Die Gruppe findet 1x pro Monat statt. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

 

Termine (jeweils von 16 bis 18 Uhr)

CS Rennweg, Oberzellergasse 1, 1030 Wien
jeweils 16.00-18.00 Uhr

Freitag, 08.09.2017
Freitag, 06.10.2017
Freitag, 10.11.2017
Freitag, 11.12.2017
Freitag, 12.01.2018

Anmeldung:
CS Caritas Socialis, Roter Anker
Mag.a Silvia Langthaler: silvia.langthaler@cs.or.at oder 0664/60 753 702


Die Trauergruppe wird über Spendengelder finanziert. 
Erste Bank Spendenkonto: IBAN AT27 2011 1800 8098 0900
Spendenzweck:
 CS Hospiz Rennweg

 

Trauergruppe für Jugendliche

Trauergruppe für Jugendliche
Die Trauergruppe richtet sich an Jugendliche von 13 - 18 Jahren, die sich mit dem Tod eines nahen Angehörigen auseinandersetzen müssen. In einer Trauergruppe erleben die Jugendlichen, dass sie mit ihrem Schicksal nicht alleine sind. Der Austausch mit Betroffenen kann dazu beitragen, die eigenen Gefühle, Ängste und Sorgen leichter auszudrücken und einen guten Umgang damit zu finden.

Trauergruppe für Erwachsene
Parallel zur Jugendlichengruppe findet eine Trauergruppe für die erwachsenen Angehörigen statt. Hier wird Raum für die individuelle Trauer gegeben und ein Austausch mit anderen Betroffenen möglich sein. Außerdem bekommen Sie Informationen über die Trauer von Jugendlichen und wir überlegen gemeinsam, wie Sie Ihr Kind am besten unterstützen können.

Gemeinsamer Abschluss
Am Ende treffen sich beide Gruppen und wir schließen gemeinsam mit einer kleinen Jause. Gerne würden wir Sie/dich vor dem Start der Gruppe persönlich kennen lernen. Wir empfehlen sehr, beide Gruppen zu besuchen. Es kann jedoch auch nur eine Gruppe in Anspruch genommen werden.

Die Gruppe findet 1x pro Monat statt. Ein Einstieg ist jederzeit möglich!

Termine:
jeweils 17.00-19.00 Uhr

Donnerstag, 21.09.2017
Mittwoch, 11.10.2017
Mittwoch, 15.11.2017
Mittwoch, 13.12.2017
Mittwoch, 10.01.2018

 

Anmeldung:

CS Caritas Socialis, Roter Anker
Mag.a Silvia Langthaler: silvia.langthaler@cs.or.at oder 0664/60 753 702

Die Trauergruppe wird über Spendengelder finanziert. 
Erste Bank Spendenkonto: IBAN AT27 2011 1800 8098 0900
Spendenzweck:
 CS Hospiz Rennweg

 
Kontakt
Kontakt
Baumgartner Höhe 1, Pav. 26, 1140 Wien
Silvia Langthaler
Psychotherapeutin Silvia Langthaler

Roter Anker

CS Rennweg
Baumgartner Höhe 1, Pav. 26, 1140 Wien
01/717 53-3220
roteranker@cs.at

Folder
Folder
Nach oben scrollen